© 2017 by Stepfather Fred

  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon

THUNDERMOTHER

01Thundermother_PromoPic_web.jpg

High Voltage Rock 'n' Roll – Thundermother aus Stockholm leben und atmen den Rock 'n' Roll. Gitarren-Göttin Filippa Nässil gründete die Band im Jahr 2009. Nachdem Ausnahmesängerin Guernica Mancini vor zwei Jahren zu der Truppe stieß, begann ein steiler internationaler Aufstieg. Ihre Blues-getränkte Stimme lädt zu Vergleichen mit diversen Königinnen des Classic Rock ein – mit dieser Frontfrau haben die Schwedinnen den Jackpot geknackt.

 

Angetrieben vom harten Anschlag ihrer Trommelfrau Emlee Johansson, zeigen die Damen allen jenen Herren, die Rock 'n' Roll für eine exklusive Männerdomäne halten, den Finger. Mit drei Scheiben im Gepäck und ständig auf Tour sind Thundermother jetzt bereit für den nächsten großen Wurf!

www.thundermother.com

MOTHER´S CAKE

Das antike griechische und römische Theater ist seit langem für seine Klangqualität bewundert worden. Seit Jahren wird behauptet, die Akustik sei so ausgefeilt, dass die Zuschauer in der hinteren Reihe die Schauspieler mit perfekter Klarheit hören konnten, lange bevor Mikrofone ins Spiel kamen. Inzwischen scheinen Studien diese Annahme als Mythos zu entlarven. Aber hey - sie sind immer noch der perfekte Schauplatz für alle Live-Auftritte. Pink Floyd leitet den Tanz der Rockbands, die sich in Rocky Bowls einbetten.


Das ist es, was österreichische Rock-Kolosse Mother's Cake mit ihrer blendenden Übernahme des Bergisel-Stadions verbinden - einer als Amphitheater getarnten Skisprungarena mit 25.000 Zuschauern. Es ist jedoch alles ruhig und dunkel, wenn ein Luftbild-Drohnenschuss einen ersten Blick auf den spektakulärsten und berühmtesten Veranstaltungsort der Alpenstadt Innsbruck wirft. Fünf in dicke Mäntel gehüllte Musiker, strahlende Scheinwerfer und kalorische Schall- und Geräuschwände trotzen der eisigen Kälte eines verschneiten Januarwochenendes und stehen kurz davor, eine ihrer bislang extravagantesten und auffälligsten Live-Auftritte zu liefern. Wirbelnde und psychedelische visuelle Kunst bilden die Kulisse für eine elektrisierende und räumliche Atmosphäre, die sich durch das gesamte Set zieht. Allmählich wird die massive Arena mit Lichtern und echolosen Schallwellen überflutet, die ein vielschichtiges Abenteuer für Ohren und Augen untermauern.

 

Während einige Rockbands bombastischere Auftritte und Theateraufführungen liefern, können nur wenige Gruppen ein kosmisches und nervöses Live-Spektakel auf der Skala von Mother’s Cake inszenieren. Im Bergisel-Stadion verbinden sie das Erscheinungsbild einer von den 80er Jahren inspirierten Kreaturen- und Musterpräsentation mit den Klängen einer atemberaubenden Rockshow.

www.motherscake.com

STEPFATHER FRED

„ENHANCER“ – mit ihrem vierten Album legen die Heavy-Alternative-Rocker „Stepfather Fred“ die Latte nicht nur erneut höher, sondern dreschen mit ebendieser zielsicher auf Genregrenzen und Spießbürgertum ein. Wer die vier Allgäuer kennt, der weiß: Hier sind Künstler am Werk, die in der Aufnahmekabine und beim Songwriting immer mit einem Auge schon wieder Richtung Bühne schielen.

Über 400 Live-Shows, Konzerttouren und Festival-Gigs quer durch Europa haben Stepfather Fred als ausgesprochene Livemonster schon auf Ihrer Endlos-To-Do Liste abgehakt. Und dieses Hier-und-jetzt-für-euch-Gefühl hat auch ENHANCER mit im Gepäck.

Es ist also angerichtet und der amtlich rockende Stiefvater kredenzt dieses Mal mehr Message, Substanz und Direktheit. Das wechselt zwischen Moshpit-Nummern wie „Focus“ und „I Have To End“ oder dem gefühlvollen „This Is Me“, ohne aufgesetzt zu wirken. Ihn aber nur als Feiertier zu sehen würde ihm nicht gerecht werden. Der hingebungsvolle Vaterersatz bohrt mit dem sonst lässig zum Beat schnipsenden Finger immer wieder in gesellschaftspolitischen Wunden.

Mutti’s Neuer punktet!
 

www.stepfather-fred.de

TEN TIMES A MILLION

Ten Times A Million ist eine niederländisch / deutsche Alternative-Rock-Band, die 2012 gegründet wurde. Das fünfköpfige Ensemble erzeugt einen unverwechselbaren Sound, der sanfte filmische Stimmungen mit euphorischer Manie kontrastiert. Ihr musikalischer Stil und ihre moderne Produktion lassen sich mit Königinnen der Steinzeit, Arctic Monkeys und Nothing But Thieves vergleichen.

Die Gruppe spielte zahlreiche Live-Shows, darunter einen Aftershow-Slot für die Red Hot Chili Peppers, Nothing But Thieves und verschiedene Showcase-Events wie The Global Rock Summit in Los Angeles (USA), When Copenhell Freezes Over in Kopenhagen (DK) und Eurosonic / Noorderslag in Groningen (NL).

Im Frühjahr 2018 unterzeichnete Ten Times A Million einen Plattenvertrag mit JuiceJunk Records. ein neues Label, das vom Bagels and Beans-Gründer Ronald Bakker ins Leben gerufen wurde.

Im Oktober 2018 veröffentlichte die Band ihre selbstbetitelte Debüt-EP mit der ersten Single "When the lights out". Diese EP wurde in den legendären Air Studios in London in Zusammenarbeit mit Produzent Julian Emery (Gavin DeGraw und andere) und Ingenieur + Mixer Adam Noble (Placebo und andere) aufgenommen.

www.tentimesamillion.com

CASINO BLACKOUT

CASINO BLACKOUT – sympathisch rotzig, wohldosiert gefühlvoll und angenehm eingängig. 

Mit dem Album „Fragment“ haben die vier Allgäuer ein neues Kapitel aufgeschlagen. Der Albumtitel beschreibt den Konflikt aus dem Streben nach Perfektion, welchem aber die große Angst des Ankommens gegenübersteht. „Es wird niemals gut genug. Es darf niemals zu Ende sein.“ (aus dem Song „Gut genug“).

Neben energiegeladenen Punk-Krachern lässt CASINO BLACKOUT auf dem Album erstmals auch ruhige Momente zu, ohne dabei nur einen Hauch an Intensität einzubüßen. Die Band erweitert mit „Fragment“ ihren musikalischen Kosmos und kreiert dadurch ein Album, das man neugierig Track für Track entdecken möchte.
 

www.casinoblackout.de